Die Bezwingung der bekannten Stilfserjoch Straße, der Königin der Alpenstraßen, ist wohl der größte Traum eines jeden begeisterten Cabrio- und Motorradfahrers. Purer Fahrspaß und atemberaubende Ausblicke sind garantiert. Vom Urlaubszuhause Algund bei Meran geht es nach einem ausgiebigen Frühstück durch den Vinschgau bis nach Prad am Stilfserjoch. Bereits bei der Fahrt durch den westlichsten Teil Südtirols gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten zu entdecken und es lohnt sich der ein oder andere Zwischenstopp. Nach 48 spektakulären Kehren mit herrlichem Panoramablick auf den höchsten Berg Südtirols, dem König Ortler sowie auf die umliegenden Gletschermassive wie die Tukettspitze, die Geisterspitze oder den Monte Cristallo, befindet man sich auf luftigen 2.757 Metern Höhe und damit auf den höchsten Gebirgspass Italiens. Ein atemberaubendes Gefühl! Dann geht es hinunter nach Bormio, von wo es über den Foscagnopass und den Passo d’Eira weiter ins zollfreie Livigno geht, ein beliebter Zwischenstopp für alle Shoppingliebhaber. Nach dem anspruchsvollen Stiflserjoch erscheinen einem die nachfolgenden Pässe als gemütlich. Ist der mautpflichtige Munt la Shera Tunnel erst einmal passiert, kann die Heimreise über den 2.149 Meter hohen Ofenpass nach Taufers im Münstertal angetreten werden. Wieder in Algund angekommen, kann man die vielen Eindrücke des Tages bei einem guten Glas Wein sowie einem leckeren Abendessen Revue passieren lassen und sich schon auf die nächsten unvergesslichen Erlebnisse in Algund und Umgebung freuen.

Routenverlauf: Algund - Spondinig- Prad am Stilfserjoch - Stilfserjoch - Bormo - Foscagnopass - Passo d'Eira - Livigno - Munt la Shera Tunnel - Ofenpass - Müstair - Glurns - Schluderns - Algund