Ein besonderes Erlebnis während Ihres Urlaubsaufenthaltes im Gartendorf Algund ist ein Tagesausflug in die nahe gelegene Schweiz. Es erwarten Sie jede Menge spannende Attraktionen, wie z.B. das Kloster St. Johann in Müstair, das Nationalparkzentrum Zernez, Schloss Tarasp, die Therme Bad Scuol uvm. Beginnen Sie Ihren Ausflug ganz bequem am Bahnhof von Algund. Mit der modernen Vinschgerbahn fahren Sie bis nach Mals. Am Bahnhof in Algund oder in Mals oder direkt in der Vinschgerbahn können Sie die Tageskarte Schweizerischer Nationalpark um 11 € pro Person oder die Tageskarte Engadin um 22 € pro Person kaufen. Mit der Tageskarte Schweizerischer Nationalpark können Sie von Mals mit dem Postauto über den Ofenpass durch den Schweizer Nationalpark bis nach Zernez fahren. Auch die Fahrt von Punt La Drossa ins zollfreie Livigno oder von Fuldera nach Lü ist möglich. Mit der Tageskarte Engadin können Sie von Mals mit dem Postauto nach Nauders in Österreich fahren und von Nauders über Martina durch das Unterengadin nach Scuol. Hier können Sie in die Rhätische Bahn einsteigen und bis nach St. Moritz fahren. Mit der Rhätischen Bahn fahren Sie dann wieder zurück nach Zernez und dann können Sie mit dem Postauto durch das Münstertal über den Ofenpass wieder zurück nach Mals fahren. Untenstehend finden Sie einen Überblick über das öffentliche Verkehrsnetz im Dreiländereck Österreich/Schweiz/Italien. 


Nähere Infos finden Sie im Infoblatt, welches Sie am Ende der Seite downloaden können oder direkt bei uns im Tourismusbüro Algund. Schreiben Sie uns oder nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice! Wir sind jederzeit gerne für Sie da und helfen Ihnen Ihren Tagesausflug in die Schweiz zu planen. 

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps entlang der StreckeUNESCO Welterbe Kloster St. Johann in Müstair
Beim Kloster St. Johann handelt es sich um eine mittelalterliche Klosteranlage aus der Karolingerzeit. 1983 wurde es von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen. Das Kloster ist der bedeutendste Kirchenbau aus der Zeit vor der Jahrtausendwende in der Schweiz und besitzt den grössten bis heute erhaltenen Freskenzyklus des frühen Mittelalters. In der Gründerzeit war das Kloster ein Männerkloster, heute wird es jedoch von Benediktinerinnen bewohn. Im Kloster befindet sich auch ein Museum, welches täglich außer am 25.12 für Besucher geöffnet ist. 

Engadin Bad Scuol 
In Scuol erwartet Sie ein Ganzjahreserlebnis mit Gesundheits- und Erlebnisbad mit sechs Innen- und Aussenbädern, einer Saunalandschaft mit zwei finnischen Saunen, Warmbad (Biosauna) mit Farblichttherapie, Aussenbecken, Tauchbecken, Dampfbad, Fusswärmebecken, Ruheraum, einer Trinkbar sowie Massagen auf Anfrage, einem Römisch-Irischem Bad und weiteren Angeboten für ganzheitliches Wohlbefinden.

Nationalparkzentrum Zernez 
Das Nationalparkzentrum in Zernez steht Ihnen vom 17. Mai bis zum 28. Oktober 2012 täglich durchgehend von 8.30 bis 18.00 Uhr offen. Tauchen Sie ein in die Wunderwelt des Schweizerischen Nationalparks mit seiner atemberaubend vielseitigen Flora und Fauna. 

Schloss Tarasp 
Beim Schloss Tarasp (zwischen Scuol und Lavin) handelt es sich um eine der imposantesten Burgen des Alpenraumes. Gegründet wurde es bereits im 11. Jahrhundert von den Herren von Tarasp. Merhmals hat die Burg seinen Besitzer gewechselt. Seit 1916 ist sie im Besitz der Herzöge von Hessen und seit 1919 ist die Burg als Museum zugänglich. 

Der schiefe Turm von St. Moritz 
Der 33 Meter hohe schiefe Turm von St. Moritz ist eines der spektakulärsten Wahrzeichen aus dem 12. Jh. und Teil der 1890 abgebrochenen St. Mauritius Kirche. Die Neigung des Turms beträgt 5,5 Grad.