Mittelalterliche Burgen, quirlige Städte, spannende Naturerlebnisse: Südtirol ist ein Urlaubziel für die ganze Familie. Rund um die Kurstadt Meran und das Gartendorf Algund kommen Klein und Groß garantiert auf ihre Kosten. Die Auswahl an Unterkünften im Meraner Land ist groß: Ferienwohnung oder Urlaub auf dem Bauernhof, gemütliche Pension oder exklusives Fünf-Sterne-Hotel. Hier findet sich für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel das passende Quartier. Über unsere Webseite und eine benutzerfreundliche Suchmaske lassen sich Ferienwohnungen und andere Unterkünfte ganz bequem suchen und buchen.

Meraner Land: von der Ferienwohnung zum Törggelen

Wer sich im Meraner Land für eine Ferienwohnung entscheidet, muss sich um die kulinarische Verpflegung keine Sorgen machen. Orte wie das Apfel- und Weindorf Algund bieten eine Bandbreite an gastronomischen Betrieben – von urigen Gasthäusern und Weinschenken bis zur gemütlichen Pizzeria – in denen man mit heimischen Schmankerln verwöhnt wird. In der traditionellen Südtiroler Küche treffen Nord und Süd aufeinander. Die Mischung aus alpenländischer Tradition und mediterranen Einflüssen ist überall in Südtirol spürbar und macht auch die Kulinarik zu einem besonders sinnlichen Erlebnis. Zu den saisonalen Höhepunkten gehört unter anderem das spätherbstliche Törggelen. Bei diesem kulinarischen Event geht es ums gesellige Zusammensein bei jungen Wein, Most und deftigen Südtiroler Spezialitäten wie Speck, Würste, Knödel, Schlachtplatten und Sauerkraut sowie geröstete Kastanien. Die meisten Schmankerl gibt es aber auch das ganze Jahr über.

Meraner Land: Schlaraffenland

Urlauber, die sich im Meraner Land in einer Ferienwohnung selbst versorgen wollen, können sich im Meraner Land ein bisschen wie im Schlaraffenland fühlen. In Orten wie Algund kann man viele regionale Spezialitäten bei heimischen Erzeugern kaufen. Nahe der Pfarrkirche zum Heiligen Josef liegt zum Beispiel die Algunder Sennerei. Dort gibt es alles, was man für ein gesundes Frühstück oder eine herzhafte Brotzeit braucht: Butter, Käse, frische Milch, Sahne und Quark. Die naturreine Milch, aus der diese Produkte hergestellt werden, kommt von Bergbauernhöfen rund um Algund. Bei einer Führung durch die Sennerei (donnerstags, 10 Uhr) können kleine und große Gäste einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die Hauptrolle in Algund, das inmitten von Obst- und Weingärten liegt, spielen jedoch Äpfel und Trauben. Aufgrund des submediterranen Mikroklimas im Meraner Becken blühen die Obstbäume schon früher als andernorts. Die heimischen Früchte und edle Tropfen aus der Algunder Weinlage "Meraner Rosengarten" kann man zum Teil direkt bei den Obst- oder Weinbauern kaufen.

Ferienwohnung im Meraner Land: Stützpunkt für Zeitreisende

Ob sich die Urlauber im Meraner Land für eine Ferienwohnung oder eine andere gemütliche oder geschmackvolle Unterkunft entscheiden, eines ist sicher: langweilig wird es rund um die Kurstadt sicher nicht. Von einer Ferienwohnung aus können kleine und große Besucher auf spannende Zeitreisen gehen, schließlich ist der Vinschgau eine der burgenreichsten Regionen Europas. Ganz in der Nähe von Algund liegt etwa Schloss Tirol, wo ein Erlebnismuseum die Besucher mitten hinein in die Ritterzeit führt. Auch Reinhold Messners Schloss Juval und zahlreiche mittelalterliche Kirchen, Klöster, Burgen und Dörfer locken Ausflügler in alle Himmelsrichtungen. Gut zu wissen: Mit der MeranCard Algund Plus, die man bei ausgewählten Algunder Gastgebern ab einer Übernachtung überreicht bekommt, ist die Benutzung aller öffentlicher Verkehrsmittel in ganz Südtirol und der Eintritt in 80 Landesmuseen gratis.

Waalwege, Palmen, Eis

Die umliegende Bergwelt sorgt für aktive Naturerlebnisse. Die Waalwege rund um Algund etwa eignen sich auch für kleine Wanderer. Die kleinen Pfade verlaufen überwiegend flach immer entlang von kleinen Wasserläufen, die zum Verweilen und Spielen einladen. Der Algunder Waalweg mündet nach sechs Kilometern in die berühmte Tappeinerpromenade, wo exotische Gewächse wie Palmen, Eukalyptusbäume und Zypressen bestaunt werden können. Der Weg endet in Meran. Für Stärkung in Form von Cappuccino oder Eis sorgen die vielen quirligen Cafés der Altstadt. Zurück nach Algund oder in einen anderen Ort im Meraner Land und in die Ferienwohnung geht es ganz gemütlich mit dem Bus. Ambitioniertere Sportler wagen sich höher hinauf – bis in den Naturpark Texelgruppe mit seinen bis zu 3.300 Meter hohen Gipfeln. Mit einem nostalgischen Korblift geht es von Algund aus auf die Leiter Alm, Startpunkt für Hochgebirgstouren. Wer einfach nur die Aussicht genießen will, bleibt in der urigen Hütte und gondelt dann wieder zurück ins Tal.