Dieses Jahr steht das Gartendorf Algund bei Meran erneut ganz im Zeichen edler Weine. Bei der Eröffnungsveranstaltung Merano WineFestival 2018 am Freitag, 26. Oktober 2018 ab 19.00 Uhr im Thalguterhaus in Algund erwarten Sie anmutende Weinaromen aus ganz Italien. Rund 250 verschiedene Sekte, Weiß-, Rot- und Süßweine, darunter auch zahlreiche Spitzenweine aus den bedeutendsten Weinanbaugebieten Italiens, von den Meereslagen Siziliens, über den Apennin bis zum Weinbau in den Alpen.

Bei der „Anteprima Merano WineFestival“ haben Besucher die einzigartige Möglichkeit, verschiedene Spitzenweine zu vergleichen. Für Liebhaber kulinarischer italienischer Spezialitäten stehen hochwertige Produkte der Culinaria zum Verkosten bereit. Ebenfalls ausgezeichnete Produkte und schmackhafte Spezialitäten von Algunder Produzenten, wie zum Beispiel die wohlschmeckenden Käsekreationen der Algunder Sennerei, Südtiroler Qualitätsspeck und Wurstwaren der Algunder Metzgereien Gstör und Von Pföstl, die süßen Verführungen der Konditorei Überbacher und die Brotspezialitäten der Bäckerei Tauber sowie die Weine der Kellerei Meran Burggräfler, runden den Abend im Zeichen erlesener Weine ab und machen die Gaumenfreude perfekt.

Für 20,00 € machen Sie einen unvergesslichen Ausflug in die spannende Welt der Weine, begleitet von unzähligen Gourmetprodukten aus ganz Italien. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Christian Theiner. Tickets gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf (+39 0473 448600)

Highlight 2018: Exklusivausstellung der Südtiroler Gold- und Silberschmiede Innung (SGS)

Sieben bekannte Goldschmiede der Südtiroler Gold- und Silberschmiede Innung (SGS), zeigen bei der diesjährigen Anteprima Merano WineFestival im Algunder Thalguterhaus – thematisch abgestimmt auf die edlen Weine – ihre selbst kreierten und handgefertigten edlen Schmuckstücke.
Es stellen aus:
» Atelier Alex - Eppan
» Sabine Rettenbacher - Meran
» Dietmar Former - Meran
» Tiroler Goldschmied - Dorf Tirol
» Günther Rechenmacher - Naturns
» Atelier Kompatscher - Bozen
» Martin Pechlaner - Algund