Jeder Tag ein Vorteilstag

Jeder Tag ein Vorteilstag

Die Vorteilskarte S├╝dtirol GuestPass + GuestCard Algund ist im ├ťbernachtungspreis aller teilnehmenden Betriebe inkludiert und an 365 Tagen im Jahr g├╝ltig. Sie bietet unter anderem: 
Die Nutzung aller ├Âffentlichen Verkehrsmittel in S├╝dtirol
Exklusive Rabatte im Sport- und Freizeitbereich
Kostenlosen Eintritt in ├╝ber 80 Museen
Freie Fahrt mit ausgew├Ąhlten Seilbahnen
Alle Vorteile

Hier buchen lohnt sich!

Schnell & sicher buchen
Alle Unterk├╝nfte im ├ťberblick
Bestpreisgarantie
Kostenlose Beratung
Sie haben noch Fragen oder brauchen Hilfe bei der Buchung? Wir sind gern f├╝r Sie da! 

Unterkunft suchen & buchen

 
 
Erwachsene
 
Kinder
 
Alter Kind 5
 
Alter Kind 4
 
Alter Kind 3
 
Alter Kind 2
 
Alter Kind 1
 
alle Typen
 
 

Alpenrosenweg auf dem Vigiljoch

Dauer: 14h 42 min
L├Ąnge: 45,56 km
Schwierigkeit: Schwer
H├Âhenmeter bergauf: 2653 hm
H├Âhenmeter bergab: 2653 hm
H├Âchster Punkt: 2611 m
Gemeinde: Lana

Lange Bergtour mit botanischen Besonderheiten entlang den Ausl├Ąufern der Ortler Alpen und des Vigiljochs oberhalb von Lana im Meraner Land.

Allgemeine Beschreibung

Rundweg, ausgehend von der Bergstation der Seilbahn Vigiljoch (zur Zeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen) oder Aschbach. Der Weg f├╝hrt ├╝ber bereits vorhandene und markierte Trassen zum St. Vigilius Kirchlein, weiter zur B├Ąrenbad Alm und weiter zu den Naturnser B├Âden (Rauher B├╝hel). Der Rundweg f├╝hrt weiter in das Kirchbachtal zur ├äu├čeren- bzw. Inneren Falkomai Alm, von da ab zu den "Drei Seen", Tablander J├Âchl (2.500 m) und anschlie├čend am Naturnser N├Ârderberg zur Tablander Alm, die Zetn Alm und anschlie├čend die Naturnser Alm. Die weiteren Stationen sind Aschbach, Eggerhof (St. Martin) und schlie├člich ├╝ber den Eggersteig zur├╝ck zum Ausgangspunkt.

Wegbeschreibung

Mit der Seilbahn und dem Sessellift (zur Zeit wegen Umbauarbeiten geschlossen) erreicht man eine Meeresh├Âhe von rund 1800 Metern. Dann steigt man ├╝ber den Weg Nr. 4 zun├Ąchst fast bis zum St. Vigilius-Kirchlein auf, wo der eigentliche Alpenrosenweg beginnt. Zun├Ąchst tr├Ągt der Weg die Markierung Nr. 30 und f├╝hrt zu einer Weggabelung, wo man der Nr. 9 in Richtung Hochwart folgt. Allm├Ąhlich wird das Gel├Ąnde offener und zur richtigen Jahreszeit durchquert man riesige bl├╝hende Alpenrosenfelder. Nach rund zwei Stunden Gehzeit, in der man in einem gem├╝tlichen Auf und Ab taleinw├Ąrts gewandert ist, erreicht man eine Weggabelung. Dort schl├Ągt man den Weg in Richtung Stafler Alm (Nr. 1) ein. Diese bewirtschaftete Alm (1885 m) liegt etwas unterhalb des Alpenrosenweges, weshalb man nicht direkt an ihr vorbeikommt. Stets dem nahezu ebenen Alpenrosenweg (Nr. 1) in Richtung Au├čerfalkomai Alm folgend, erreicht man nach rund dreieinhalb Stunden eine H├╝tte unterhalb der bewirtschafteten Alm. Dort verl├Ąsst man den Alpenrosenweg und gelangt ├╝ber den steil nach unten f├╝hrenden Weg Nr. 3 zu einer Forststra├če, der man talausw├Ąrts in Richtung Falkomai Kuhalm folgt. Kurz vor der bewirtschafteten Alm f├╝hrt der Weg Nr. 3 nach unten in Richtung St.Pankraz. Dieser f├╝hrt fast stets dem Kirchbach entlang steil nach unten. Schlie├člich erreicht man nach fast sechs Stunden das Dorfzentrum von St.Pankraz, wo man mit dem Bus nach Lana zum Ausgangspunkt zur├╝ckkehrt.

Anfahrtsbeschreibung

M├╝nchen ÔÇô Rosenheim ÔÇô Kufstein (A 12 Inntalautobahn, mautpflichtig) ÔÇô Innsbruck (A 13 Brennerautobahn, mautpflichtig) ÔÇô Brenner (A 22 Brennerautobahn, mautpflichtig) ÔÇô Bozen Ausfahrt Bozen S├╝d) ÔÇô Lana (MEBO-Schnellstra├če) - Talstation Vigiljoch-Seilbahn oder: Ulm ÔÇô Kempten ÔÇô F├╝ssen ÔÇô Fernpass ÔÇô Imst ÔÇô Landeck ÔÇô Reschenpass (Staatsstra├če 40 + 38) ÔÇô Meran ÔÇô Lana - Talstation Vigiljoch-Seilbahn

News
Die Seilbahn zum Vigiljoch ist momentan geschlossen und wird nach Abschluss der Renovierungsarbeiten p├╝nktlich zur Sommersaison 2023 den G├Ąsten wieder zur Verf├╝gung stehen.
Parken

Seilbahn Vigiljoch

├ľffentliche Verkehrsmittel

Der Busbahnhof Lana befindet sich in unmittelbarer N├Ąhe der Talstation. Nutzen Sie den g├╝nstigen, ├Âffentlichen Linienverkehr und die gute Anbindung an die Bahnh├Âfe von Marling, Meran oder Lana/Burgstall.

Sicherheitshinweise

Parkplatz Kirche oder Raiffeisenhaus V├Âllan

Ausr├╝stung

Etwas Trittsicherheit. Trekkingschuhe sind empfehlenswert. Elementares Orientierungsverm├Âgen.

Alpenrosen