Jeder Tag ein Vorteilstag

Jeder Tag ein Vorteilstag

Die Vorteilskarte Südtirol GuestPass Algund ist im Übernachtungspreis aller teilnehmenden Betriebe inkludiert und an 365 Tagen im Jahr gültig. Sie bietet unter anderem: 
Die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol
Exklusive Rabatte im Sport- und Freizeitbereich
Kostenlosen Eintritt in über 80 Museen
Freie Fahrt mit ausgewählten Seilbahnen
Alle Vorteile

Hier buchen lohnt sich!

Schnell & sicher buchen
Alle Unterkünfte im Überblick
Bestpreisgarantie
Kostenlose Beratung
Sie haben noch Fragen oder brauchen Hilfe bei der Buchung? Wir sind gern für Sie da! 

Unterkunft suchen & buchen

 
 
Erwachsene
 
Kinder
 
Alter Kind 5
 
Alter Kind 4
 
Alter Kind 3
 
Alter Kind 2
 
Alter Kind 1
 
alle Typen
 
 
Kinderurlaub in Südtirol

Kinderurlaub in Südtirol

Ein Sommertag in Algund

Von Frühstücksfreuden, Röhrenrutschbahnen, Schwimmbadspaß und Käseknödeln

Wenn im Sommer der Familienurlaub in Algund ansteht, kriege ich schon Tage vorher kein Auge zu. Die Vorfreude kribbelt in meinem Bauch und ich male mir aus, wie ich Schiffe aus Blättern durch den Waal flitzen lasse, den Rutschbahnenturm hochklettere und am Nachmittag vor einem großen Eisbecher sitze. Wenn es endlich soweit ist, genieße ich jede Sekunde und darf mit Papas Handy sogar ein paar Erinnerungsfotos schießen. Ich muss euch unbedingt von unserem letzten Urlaub erzählen!

Wie ein Abenteuertag beginnt

Mama sagt immer, dass man bei einem Urlaub mit Kindern in Südtirol nichts falsch machen kann. Aber unser Lieblingsort ist und bleibt Algund. Schon seit ich krabbeln kann, übernachten wir in derselben Ferienwohnung. Die ältere Dame, der sie gehört, ist supernett – und ihr Frühstück schmeckt sooo lecker! Heute gibt es selbstgemachte Aprikosenmarmelade, eine große Tasse Kakao, frisches Brot und für uns Kinder sogar „Gipfelen“ – so nennt man die Croissants hier in Südtirol.

Nachdem Frau Lisi den Tisch abgeräumt und uns einen schönen Tag gewünscht hat, machen wir uns auf zu einem der vielen tollen Algunder Abenteuerspielplätze. Der liegt mitten zwischen den Bergen und Wiesen gleich neben dem Minigolfplatz. Sofort stürme ich los und kraxle zur Röhrenrutschbahn hoch. Meine Schwester Matti ist mir dicht auf den Fersen, aber wie immer komme ich als Erster an. Ich sause durch den Tunnel und lande mit beiden Beinen im Sand. Nach vielen weiteren Rutschpartien balanciere ich über die Holzschlange, hangle mich zum Piratenturm hoch und falle dann erschöpft in die blaue Hängematte. Matti legt sich zu mir und gemeinsam beobachten wir, wie zwei kleine Schäfchenwolken über uns durch den Himmel ziehen.
Kinderurlaub in Südtirol
Kinderurlaub in Südtirol
Kinderurlaub in Südtirol

Pizza-Pause und Sprungbrettkunst

Zum Mittagessen geht es in eine unserer Lieblingspizzerias. Matti und ich teilen uns eine große Margherita, Mama und Papa bestellen Ravioli und Pasta. Nach einer kurzen Mittagspause in unserer Ferienwohnung stehe ich gespannt auf der Treppe: Das Nachmittagsprogramm steht an! Heute wollen wir ins Freibad Algund, denn auch die letzten Schäfchenwolken haben sich verzogen und die Sonne strahlt vom wolkenlosen Himmel. Das Beste am „Algunder Lido“ ist das Sprungbrett. Matti und ich lieben es, uns neue Sprünge auszudenken und ins kühle Nass zu tauchen, bis wir keuchend und lachend vor Mamas Handtuch stehen. Zur Belohnung gibt’s natürlich ein Eis…

Wer wird Minigolf-König?
Die Schatten auf der Liegewiese werden immer länger und langsam packen wir unsere Sachen. Obwohl wir vom Springen und Schwimmen müde sind, haben wir heute noch etwas Besonderes vor. Gleich ums Eck gibt es einen Minigolfplatz und wir wollen herausfinden, wer der Meister der bunten Bälle ist. Zu unserem Familienurlaub in Algund gehört das einfach dazu! Ich schnappe mir einen roten Ball und übe schonmal, bevor sich Matti, Mama und Papa zu mir gesellen und die Partie losgeht. Papa gewinnt, aber ich schaffe eine schwierige Bahn mit nur zwei Anläufen und bin mächtig stolz auf mich.

Nach der Minigolfpartie essen wir in einem nahegelegenen Gasthaus und lassen uns Käseknödel, Pommes und Schnitzel schmecken. Matti fallen schon fast die Augen zu und ich merke, wie auch meine Lider schwerer werden. Wir fahren mit dem Bus die kurze Strecke zur Ferienwohnung. Als ich erschrocken feststelle, dass wir keine Fahrscheine haben, beruhigt mich Mama. Mit der Algunder Gäsetkarte sind Zug- und Busfahrten kostenlos. In der Ferienwohnung angekommen, machen wir uns fertig fürs Bett. An einem Tag so viel zu erleben, das gibt es nur in den Familienferien in Südtirol. Ich freue mich jedenfalls schon auf den nächsten Tag – und wer weiß, vielleicht erzähle ich euch schon bald davon...
Kinderurlaub in Südtirol
 
Tourismusverein Algund
Hans-Gamper-Platz 3
I-39022 Algund bei Meran (BZ)
Südtirol - Italien
+39 0473 448600
Öffnungszeiten
November bis März:
MO - DO: 8:30 - 12:30 & 14:00 - 18:00
FR: 08:30 - 12:30 & 13:00 - 17:00 
SA & SO: geschlossen