Jeder Tag ein Vorteilstag

Jeder Tag ein Vorteilstag

Die Vorteilskarte Südtirol GuestPass Algund ist im Übernachtungspreis aller teilnehmenden Betriebe inkludiert und an 365 Tagen im Jahr gültig. Sie bietet unter anderem: 
Die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol
Exklusive Rabatte im Sport- und Freizeitbereich
Kostenlosen Eintritt in über 80 Museen
Freie Fahrt mit ausgewählten Seilbahnen
Alle Vorteile

Hier buchen lohnt sich!

Schnell & sicher buchen
Alle Unterkünfte im Überblick
Bestpreisgarantie
Kostenlose Beratung
Sie haben noch Fragen oder brauchen Hilfe bei der Buchung? Wir sind gern für Sie da! 

Unterkunft suchen & buchen

 
 
Erwachsene
 
Kinder
 
Alter Kind 5
 
Alter Kind 4
 
Alter Kind 3
 
Alter Kind 2
 
Alter Kind 1
 
alle Typen
 
 

Wanderung Meraner Waalrunde

Dauer: 25h 45 min
Länge: 83,6 km
Schwierigkeit: Schwer
Gemeinde: Meran

Die Meraner Waalrunde führt entlang historischer Wasserkanäle rund um das Meraner Becken. Die ganzjährig begehbare, einfache Wanderung verbindet elf Waalwege in Südtirol. 

Allgemeine Beschreibung

Die Meraner Waalrunde ist ein Zusammenschluss von elf Waalwegen rund um Meran in Südtirol. Waalwege sind schmale Spazierwege, die entlang historischer Wasserkanäle verlaufen. Die Waale dienten einst der Bewässerung der Felder und gehen bis ins 13. Jahrhundert zurück.

Weinreben und Apfelbäume, Pinien und Zypressen, Tannen und Lärchen säumen die Waalwege, welche es in Südtirol nur rund um Meran und im Vinschgau gibt. Burgen, Schlösser und Kapellen entlang des Weges bieten Einblicke in die Kultur der Region und traditionelle Gasthöfe laden zur Rast.

Die Meraner Waalrunde umrundet auf einer Strecke von ca. 80 km das gesamte Meraner Becken. Auf nahezu gleichbleibender Höhenlage führt die Rundwanderung am Mittelgebirge des Etschtales entlang. Dadurch ist die Gesamtstrecke, aber auch einzelne Etappen, ideal für gemütliche Wanderer und Familien.

Die Meraner Waalrunde ist ganzjährig begehbar und verbindet elf Waalwege miteinander: den Algunder Waalweg, den Kuenser Waalweg, den Waalweg Riffian, den Maiser Waalweg, den Schenner Waalweg, den Brandiswaalweg in Lana, den Tschermser Waalweg, den Marlinger Waalweg, den Partschinser Waalweg, den Rablander Waalweg und den Wallburgweg in Naturns.

 

  1. Etappe: Töll – Kuens: 11 km
  2. Etappe: Kuens – Saltaus: 7,6 km
  3. Etappe: Saltaus – Naiftal: 11 km
  4. Etappe: Naiftal – Burgstall/Lana: 13 km
  5. Etappe: Lana – Töll: 13 km
  6. Etappe: Töll – Rabland: 6 km
  7. Etappe: Rabland – Naturns: 9,6 km
  8. Etappe: Naturns – Töll: 11 km
Anfahrtsbeschreibung

Von Meran oder vom Vinschgau in Richtung Töll fahren, an der Abzweigung an der Töllbrücke links nach Algund abbiegen und Richtung Algund bis zum Parkplatz am Algunder Waalweg fahren.

Parken

Das Auto kann am Parkplatz Töllgraben östlich der Töll geparkt werden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Vinschger Bahn von Meran nach Töll-Brücke und von dort zu Fuß zum Parkplatz. Ebenso mit dem Linienbus Meran-Algund-Partschins sowie der Linie Schlanders-Meran erreichbar.

Meraner
 
Tourismusverein Algund
Hans-Gamper-Platz 3
I-39022 Algund bei Meran (BZ)
Südtirol - Italien
Öffnungszeiten
November bis März:
MO - DO: 8:30 - 12:30 & 14:00 - 18:00
FR: 08:30 - 12:30 & 13:00 - 17:00 
SA & SO: geschlossen